» » » Kunstwerke im Memorial Sighet

Kunstwerke im Memorial Sighet

posted in: Sighet Museum | 0

omagiu_detinutului_politic_1_500

Die Idee, ästhetisch den Verlauf der über 50 Ausstellungsräume des Museums zu unterstreichen, entstand aus dem Bedürfnis, dem wissenschaftlichen Inhalt zu den Themen, die in den Ausstellungsräumen des Museums behandelt werden, die Vorstellung des Leids, das die Repression verursachte, und das Gefühl angesichts der Gewalt und Absurdität des entstandenen Bösen hinzuzufügen.

Einige plastische Kunstwerke von hohem Wert komplettieren das Profil des Memorials und verleihen ihm eine spezielle Note unter den anderen Geschichtsmuseen.

Die von ihren Künstlern gespendeten Kunstwerke beeindrucken durch die Symbolik des angenommenen Opfers, das sie charakterisiert.

marea_neagra_ovidiu_maitec_1_500Der Wandteppich „Freiheit, wir lieben dich“ von Şerbana Dragoescu, das Gemälde „Auferstehung“ von Cristian Paraschiv, die Bronzeskulptur „Schwarzes Meer“ von Ovidiu Maitec, die dem Historiker Gheorghe I. Brătianu gewidmet ist, und, besonders beeindruckend, die beiden großen Skulpturen „Hommage an den politischen Häftling“ (eine Skulptur trägt den Untertitel „Auferstehung“) von Camilian Demetrescu geben der Atmosphäre dramatische und erhebende Züge.omagiu_detinutului_politic_2_500

Dazu kommt eine Arbeit von großem Umfang und künstlerischem Wert, die Statuengruppe „Der Opferzug“ von Aurel Vlad, die dabei ist, eines der Embleme des Museums zu werden. Es handelt sich um achtzehn Menschenkörper, die auf eine Wand zugehen, die ihnen den Horizont versperrt, so wie der Kommunismus das Leben von Millionen von Menschen einschränkte. 1997 wurde die Arbeit zunächst in Holz gezeigt und ein Jahr später in Bronze gegossen. Heute steht sie in einem der Innenhöfe des ehemaligen Gefängnisses. Sie ist der bevorzugte Punkt, an dem Hunderte und Tausende von Besuchern beim Besuch des Memorial Fotos machen.