» » » » » Museum: Saal 23 – Die Länder Osteuropas (1945-1989)

Museum: Saal 23 – Die Länder Osteuropas (1945-1989)

posted in: Erdgeschoss | 0

Sala 23Die Gedenkstätte Sighet ist nicht nur dem Gefängnis gewidmet, in dem sie untergebracht ist, und nicht nur dem Widerstand und der Unterdrückung im kommunistischen Rumänien. Die Thematik umfaßt eine gesamte Epoche, die sich im sogenannten “sozialistischen Lager” abgespielt hat. Albanien, Bulgarien, die Tschechoslowakei, die Deutsche Demokratische Republik, die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien, Polen und Ungarn, die sieben europäischen Satellitenstaaten innerhalb des kommunistischen Systems (mit Ausnahme von Rumänien) werden hier zusammenfassend dargestellt, anhand von Chronologien, Montagen, Fotos und Beleuchtung der wichtigsten Ereignisse: die Errichtung des Kommunismus, der Terror der Stalinzeit, der XX. Kongress der KPdSU, die Ereignisse 1953 in Berlin, 1956 in Budapest, 1968 in Prag, 1970 in Warschau, 1980 in Danzig. Die Auflösung des kommunistischen Systems, das sich nur durch Terror aufrechterhalten konnte, wird Schritt für Schritt verfolgt, von seiner Errichtung bis zu den Emanzipationsbewegungen und ihrem Ende im Jahr 1989.
Sobald von diesen Länder weiteres Ausstellungsmaterial eintrifft, wird das Museum entsprechend erweitert.